Mann im Schatten

Als 1977 NEVER MIND THE BOLLOCKS von den Sex Pistols erschien, war das ein Schrei gegen das Establishment, das unter „Kultur“ fast alles verstand – aber nicht wütende, angepisste Jugendliche, die ihren Frust in kurze, wilde, lärmende Songs steckten.

Das hat sich in den letzten 30 Jahren deutlich geändert. Punk ist zur Mode geworden, in der ziemlich viel Geld steckt.

Jetzt kommt aus England, der Heimat des Punk, endlich wieder eine Band, die wieder wirklich Punk ist: die Gallows. Wütend, minimalistisch, echt. Da gerät sogar die ausgewiesene Kultur-Ecke Kulturzeit (3Sat) ins schwärmen.

Verdient haben die Gallows das auch, aber wie können sie Punk sein, wenn die Kulturschaffenden sie toll finden und die Plattenfirma ein Major-Riese ist (Warner Music)? Naja, Schwamm drüber, tolle Alben – GREY BRITAIN (2009) und ORCHESTRA OF WOLVES (2006) – und noch viel bessere Live-Shows, wie zuletzt auch der mächtige Gig beim Rock am Ring 2009 zeigte.

Gallows - GREY BRITAIN

Gallows - GREY BRITAIN

Hier die Kulturzeit-Rezension von GREY BRITAIN:

Der Zorn gärt noch immer im tristen Grau der englischen Arbeiterviertel: Auch das zweite Album der britischen Hardcore-Punker Gallows schleudert dem Hörer wutentbrannte Milieu-Lyrik und bitterböse Girarrenriffs entgegen. Die Abrechnung mit ihrem “Grey Britain” fällt trotz martialischem Sound elaborierter aus, als noch auf dem Vorgänger “Orchestra Of Wolves”: Nicht nur von klassischen Hardcore-Epigonen wie Minor Threat und modernen Screamo-Bands wie Envy lässt sich das Quartett inspirieren. Neben geradlinigen Hardcore-Attacken wie “Leeches” dienen auch die epischen Songstrukturen von Bands wie Black Sabbath oder Iron Maiden mittlerweile als Vorbild. So wartet der Titel “Death Voices” ungewohnt mit einem Streicher-Outro auf, und die erste Hälfte des hymnischen “The Vulture (Acts I & II)” präsentiert Sänger Frank Carter zur Akustik-Gitarre als eben solchen. “Misery” baut sich sogar mehr als eineinhalb Minuten auf, bevor es zum Ausbruch kommt. Der Bass grummelt, die Gitarren sägen, das Schlagzeug knallt – soviel Spaß hat Musik mit giftigem Straßenköter-Charme lange nicht gemacht.

Willkommen in der Kultur – Zeit wird’s…

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de