Mann im Schatten

Dass die Zeiten der einfachen Wahl stilvoller Kleidung für den Mann seit mehreren Jahrzehnten vorbei sind, ist bekannt. Bekannt und auch ganz gut so, denn der Bruch mit klassischen schwarz-weiß-Kombis, die als einzige Ausnahme uni-farbene Decktöne zuließen, brachte ganz neue Möglichkeiten für Kombination und Kreation.

Freiheit bringt aber auch Unsicherheit. Was passt wozu? Welches Hemd zu welcher Krawatte? Und was geht zum legeren Sonntags-Picknick absolut in Ordnung, sollte aber keinesfalls bei der Gehaltsverhandlung angezogen werden?

Damit der Mann des Jahres 2009 bescheid weiß, hat sich die GQ diesem Thema angenommen – und verkauft ihren Lesern jetzt eine Modesünde nach der anderen als letzten Schrei, als „stilvolle Liason“, als „die besten Krawatten und schönsten Business-Hemden 2009“. Mag ja sein, dass mancher BWL-Kursler das Polohemd auch gerne mal gegen Hemd und Krawatte eintauscht, wenn es heißt: „selbst Streifen und Punkte gehen 2009 eine stilvolle Liason ein. Und die Strickkrawatte erlebt ihr großes Comeback.“ Aber möchte das jemand  tragen, geschweige denn sehen?

Geschmack ist natürlich subjektiv, aber wenn dieses Jahr tatsächlich die Strickkrawatte zurück kommt und gepunktete Krawatten und knallend gestreifte Hemden kombiniert werden, heizt das vor allem eins an: die Vorfreude darauf, dass 2010 ein Trend kommt, der hoffentlich etwas augenfreundlicher ist. Zumindest für manche subjektive Wahrnehmung.

Strickkrawatten: angeblich sehen sie gut aus

Strickkrawatten: angeblich sehen sie gut aus

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de