Mann im Schatten

Einen Artikel wie „On My Soapbox: Summer Footwar“ von Andrew Williams zum Thema Flipflops zu lesen, macht einfach Spaß. Herrlich, wie der Stil-Jünger sich über das mittlerweile modisch akzeptierte Freizeit-Schuhwerk aufregt und dabei gleich noch die Unappetitlichkeit vor allem männlicher Füße beschreibt. Ekel und Abscheu siechen durch seine Worte – und sprechen mir teilweise durchaus aus der Seele.

Das Problem: Wer meckert, muss auch Alternativen bieten. Wie jeder Apostel klassischer Gentleman-Mode kommt Andrew Williams sogleich mit Loafers an. Genau das ist der Moment, an dem umgekehrt gewütet werden muss. Da können die Brechreiz verursachenden Schuhsünden noch so sehr aus Italien oder London kommen und unbezahlbar teuer gewesen sein – die eklatant nach Yuppie im Indianer-Wahn aussehenden Schuhe sind so unfassbar hässlich, wie blass-fliederne Polo-Hemden mit hochgestelltem Kragen. Schön, dass die Füße darin nicht zu sehen sind und trotzdem hoffentlich einigermaßen wenig stinken – Loafers gehören zu den schlimmsten Schuhen, die Männer tragen können. Stil hin oder her. Ungefähr genauso schlimm, wie Flipflop-Stiefel momentan für Frauen.

Wer meckert muss Alternativen anbieten? Mist. Sommer ist schlicht und ergreifend keine gute Zeit für Männerfüße.

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de