Mann im Schatten

Wie lange haben Skeptiker sich gesorgt, uns gewarnt, gegen alles gewettert – das Internet negiere doch den Platz der Menschen in der Realität! Was sind denn Chat-Freunde oder World of Warcraft Mitstreiter im Vergleich zu echten Menschen, mit denen man sprechen, trinken, spielen kann!

Jetzt scheint das Internet in seiner Hochgeschwindigkeits-Evolution am Kreis-Ende des ersten Kapitels angekommen zu sein, wie Clive Thompson auf wired.com schreibt.

Es geht um Lokalisation (was für ein schlimmes deutsches Wort). Kurz gesagt: GPS-gesteuerte Handys, mit denen Jeder, der die entsprechende Applikation installiert hat, sofort sehen kann, wo seine Freunde sich rumtreiben. Kommt man also in neue Stadt, ist sofort zu sehen, wer wo ist. Aus virtuellen Freunden können so schnell reale Bekanntschaften werden.

Von diesem Status Quo geht es in die nächste Runde: virtuelle Karten sind bald schon möglich, mittels derer ein User zum Beispiel durch Hamburg laufen kann und sofort von seinem Handy mitgeteilt bekommt, wo was zu finden ist. Es könnten wie bei Google Maps Bewertungen über z.B. Kneipen benutzt werden, die Geschichte einzelner Orte angegeben werden, Infos über Gebäude, Besitzer und schon bekannte Entwicklungen angegeben werden.

Das hat schon William Gibson in seiner berühmten Bridge-Trilogie vorhergesehen – jetzt ist es fast da. Aus den zwei Welten Internet / Realität wird also eine neue Realität, in der unsere haptische Welt mit der digitalen Informationswelt verschmilzt.

Wenn die Computer-Süchtigen Techies jetzt noch auf Reisen gehen, könnten sie also tatsächlich auch reale Menschen sehen. Ob sie das tun werden, bleibt abzuwarten.

Welches Schindluder mit einer solchen neuen Welt getrieben werden könnte, ist ebenfalls abzuwarten. Man muss nur mal kurz bedenken, wie viele Infos über jeden Menschen schon jetzt im Netz sind. Wenn diese auch noch mit Stadtkarten und ähnlichem verschmolzen werden und mit den richtigen Einstellungen automatisch beim Bummel durch die Stadt aufgerufen werden, könnte da Einiges auf uns zukommen. Die Möglichkeiten sind jedenfalls gegeben, denn Angebot und Nachfrage an GPS-Geräten steigt, wie u.a. das GPS-Festival in Essen zeigte.

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de