Mann im Schatten

Der Terminator terminiert bald in Fake-3D

Der Terminator terminiert bald in Fake-3D

Die neu ausgegrabene und verfeinerte 3D-Technik hat nicht nur bei Animationsfilmen prima funktioniert, sondern auch bei Horror-Schockern wie FINAL DESTINATION 4 oder MY BLOODY VALENTINE. Doch erst AVATAR hat die Kassen wirklich vollgespült, so dass manche Regisseure noch schnell ihre gewöhnlichen 2D-Produktionen postproduktionstechnisch aufgemotzt haben.

Hat sich niemand gewundert, warum Tim Burtons ALICE IN WONDERLAND optisch doch nicht so wirklich überzeugen konnte, warum CLASH OF THE TITANS selbst im angeblichen 3D-Look (mit Verlaub) noch beschissen war? Entweder man produziert auf 3D, oder eben nicht. Aber Nachbearbeitung klappt nicht. Das ist so, als wolle man alte Mono-Aufnahmen auf Dolby Digital pimpen. Gibt das Material halt nicht her.

Und wurde aus dem Ergebnis gelernt? Nein. LORD OF THE RINGS wird nachträglich um eine Dimension erweitert, TITANIC und TERMINATOR 2 auch (Quelle: kino.de). Ganz toll. Der Fan wird also für einen längst auswendig gekannten Film ins Kino gelockt, um dann mit zweitklassiger 3D-Optik gelangweilt zu werden.

Immerhin: finanziell wird es klappen. Wer will sich schon die Möglichkeit entgehen lassen, mit Strider gegen Orcs zu kämpfen, mit Sarah Connor der Maschinenherrschaft den Boden unter den Füßen zu entziehen?

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de