Mann im Schatten

Graveyard live in München 2009

Graveyard live in München 2009

Die Verstärker auf der Bühne sind älter, als die schwedischen Jungspunde, die sie benutzen, die Gitarren könnten schon beim Woodstock-Festival 1969 im Einsatz gewesen sein, die Kabel sind selbstverständlich im geringelten Retro-Look. Nein, so passt die Band Graveyard nicht in die Musikszene 2009. Schlaghosen, Hemden und Gürtel im schönsten 70s-Stil machen es auch nicht leichter.

Wundert es da, dass sie am 25. Mai 2009 vor maximal 50 Leute im Münchener 59to1 spielen müssen? Mitnichten. Doch wer da war, bekam zum kühlen Getränk eine Zeitreise in eine Welt geschenkt, als Rock-Musik noch großartig war. Zumindest im verklärten Blick zurück. Aber wo sieht man heute noch ernsthaft Oliba-verzierte Pony-Frisuren bei Männern, die das nicht mal lächerlich finden? Und wann darf man so ungeniert ein wissendes Grinsen in den leeren Club schicken, dass in 70ern einfach wunderbare Musik geschrieben wurde?

Graveyard live in München 2009

Graveyard live in München 2009

Das geht nicht nur, aber am besten, wenn eine Band wie Graveyard spielt und nicht nur mit ihrer Optik, sondern auch den dazu passenden Songs die Zeitreise startet. Wer Graveyard noch nicht kennt – und das scheinen viele zu sein – sollte der jungen Band mindestens eine Chance geben. Ihr ebenfalls Graveyard heißendes Debüt hat es genauso verdient, wie die unglaublich gute Live-Show!

Ein Liebhaber-Thema, wie gemacht für Vinyl-Sammler. Genau wie ihre Label-Kollegen Witch, aber das ist eine andere Geschichte…

Graveyard - retro as fuck

Graveyard - retro as fuck

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de