Mann im Schatten

Geht doch! Die geschassten Lobbyisten bekommen endlich mal fast ganz öffentlich Lob für ihre Arbeit. Das ist auch nur gerecht, denn die BP-Profis haben ganze Arbeit geleistet. Das Loch im dämlichen Golf von Mexiko ist gerade (wahrscheinlich) gefixt, da ist die nächste Tiefseebohrung angekündigt. Und zwar im libyschen Hoheitsgebiet.

Das soll nicht gehen? Unsinn! Was spricht denn dagegen? Die Möglichkeit eines kleineren Unfalls? Das gehört beim Ölbohren doch dazu. Mann oder Memme? Und so schlimm war das im Mexiko-Golf ja nun auch nicht.

Diese Meinung wurde anscheinend ziemlich erfolgreich nach Libyen getragen und erfolgreich verbreitet. Da hat also jemand im Lobby-Bereich seinen Job ganz hervorragend gemacht, denn aus Libyen heißt es vom obersten Ölverkäufer Shokri M. Ghanem:

“In der Ölindustrie hat es immer Unfälle gegeben und wird es immer Unfälle geben – daran führt kein Weg vorbei”. […] “Das Leben geht weiter, wir werden eine Menge Lektionen lernen”, fügte er hinzu und nannte die Aufregung über die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko “irgendwie übertrieben”. (Quelle: zeit.de)

Da kann man nur den Hut ziehen. Gute Arbeit. Für einen schlechten Zweck zwar, aber gut gemacht. Respekt. Und wenn man mal genau hinsieht: der elende Golf sah vorher ja auch schon mies aus. Und etwas mehr Geld schadet nie…

Recent Posts:

Leave a Reply

Proudly powered by WordPress. Copyright © Mann im Schatten. All rights reserved.
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de